Pochiertes Ei auf Mozzarella, Bärlauch und Eiweißbrötchen

Das ist einem Frühstück am Sonntag würdig. Immer wieder werde ich gefragt, wieso sind deine pochierten Eier so perfekt. Das kann ich gerne erzählen. Man braucht kochendes Wasser, Essig und ganz frische Eier. Weiters einen Schaumlöffel und eine zweite Hand, der eine muss den Schaumlöffel halten und der andere schlägt das Ei auf. Das Ei in einem Schaumlöffel vorsichtig aufschlagen, aufpassen, dass das Eigelb ganz bleibt, das Wasser läuft von unten weg, das Ei jetzt einfach ins Wasser gleiten lassen und mit jedem Ei so fortfahren. Je nach Größe der Eier so 3 – 4 Minuten garen lassen. Dann werden pochierte Eier perfekt.

Zutaten für 2 Personen:

2 frische Eier
1 Handvoll Bärlauch, geht auch Jungspinat
1 Eiweißbrötchen
1 TL Butter
1 TL Olivenöl
2 EL Essig
1 Mozzarella oder kleine Bällchen
eventuell mit Mayonnaise und Cayennepfeffer drapieren
Salz und Pfeffer zum Bestreuen

Zubereitung:
Das Eiweißbrötchen durchschneiden. Den Bärlauch in Streifen schneiden.

Das Wasser kochen lassen, Essig hinzufügen. Die Eier einzeln auf einen Schaumlöffel geben, abtropfen lassen und dann in den Topf geben, mit de weiteren Ei ebenso verfahren.

Den Mozzarella schneiden.

Die Brötchenhälften in Butter anbraten. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl mit dem Bärlauch geben und ebenso anbraten.

In tiefe Teller die Brötchenhälften geben, den Mozzarella und den Bärlauch darauf geben und zum Schluss je ein pochiertes Ei. Salzen und pfeffern.