Spaghetti mit Kaninchen und Auberginenkaviar

am

Ich wollte die eine Kaninchenkeule und die Melanzani aufbrauchen, da habe ich mir einen Zettel genommen und dieses Gericht ist dabei entstanden. Einfach nur lecker, kann auch ohne Kaninchen gemacht werden. Mein Mann hat es ohne zusätzlichen und ich mit Parmesan gegessen.

Zutaten für 3 – 4 Personen:

1 Aubergine (Melanzani)
1 Kaninchenkeule oder Hühnchen
1 Dose Tomaten
1/8 l Weißwein
1/8 l Kalbsbrühe
2 große Zwiebel
5 Zehen Knoblauch
200 g Schafkäse
Salz, 1 TL Chili, Pfeffer, 1 Prise Zucker
Lorbeerblatt
8 Pfefferkörner
Saft einer halben Zitrone
etwas Mehl
2 EL Olivenöl
Spaghetti
eventuell Parmesan
eventuell Chiliöl

Zubereitung:
Die Aubergine mit Olivenöl beträufeln und in Alufolie wickeln. Bei 180° Umluft eine Stunde im Backrohr backen. Dann ist das Innere total weich, dass man es mit einer Gabel zerteilen kann.

Das Kaninchenfleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden und im Mehl wälzen. Die Knochen zerteilen. Die Zwiebel in Olivenöl mit dem Knoblauch braten bis der Zwiebel eine schöne goldgelbe Farbe hat, dann die Knochen und den Knoblauch mitrösten und nach einigen Minuten mit Weißwein und der Kalbsbrühe aufgießen. Das Lorbeerblatt und die Pfefferkörner hinzugeben. Eine halbe Stunde auf kleinster Flamme garen lassen. Dann in eine Schüssel abseihen, die
Pfefferkörner und das Lorbeerblatt entfernen.

Das Spaghettiwasser zustellen, wenn es kocht Salz dazugeben und die Spaghetti.

In derselben Pfanne wieder Olivenöl geben und das Kaninchen darin auf allen Seiten anbraten. Den Saft wieder und die Zwiebel wieder dazugeben und mit den Tomaten, den Gewürzen abschmecken. Die Aubergine aus dem Backrohr nehmen, aufschneiden und das Innere herausnehmen und mit einer Gabel ganz fein zerkleinern und ebenfalls zum Kaninchen geben. Abschmecken und den Schafkäse, der in kleine Würfel geschnitten wird, untermengen.

Die Spaghetti abseihen und in tiefe Teller anrichten und mit die Sauce mittig geben. Eventuell mit Chiliöl und Parmesan servieren. Guten Appetit!