Hähnchenkeulen in Hoisinsauce mit Aubergine, Salat und griechischen Joghurt

am

Ein erfrischendes Gericht, genau richtig, wenn die Tage wieder wärmer werden. Es sollte auch zur Anregung dienen, was man mit Huhn alles machen kann.

Zutaten für 3 Personen:

3 Hühnchenkeulen oder Supreme vom Maishühnchen
1 TL Olivenöl
3 EL Hoisinsauce
1 TL Rotweinessig
1 Auberginen (Melanzani)
1 EL Nduja oder Chilisauce
1 TL Olivenöl
1/16 l Kalbsfond
12 Cocktailtomaten
3 EL Erdnüsse
1 TL Olivenöl
3 – 5 EL griechischer Joghurt

Salat:
1/2 Eisbergsalat
2 Chili verschieden färbig
200 g Erbsenschoten
3 Frühlingszwiebel
Marinade:
3 EL hellen Balsamico Essig
2 EL Olivenöl
1 TL Pernod
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das Hühnchen rechtzeitig aus dem Eiskasten nehmen, damit sie Raumtemperatur haben. Die Haut entfernen und auf ein Backblech mit Backpapier auslegen und im Backrohr bei 180° knusprig braten.

Die Aubergine halbieren und kreuzweise im Fleisch einschneiden und salzen.
Eine große Pfanne mit 1 TL Olivenöl heiß werden lassen und die Nduja zergehen lassen oder die Chilisauce verteilen, dann die Aubergine mit der Fleischseite reinlegen und zudecken. Auf mittlerer Pfanne so 5 Minuten braten, dann mit dem Fond aufgießen und wieder zudecken. Weitere 12 Minuten garen lassen, dann umdrehen und wieder mit dem Deckel zudecken und so lange braten bis die Aubergine weich gegart ist.

Die Hühnchen in Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne auf allen Seiten anbraten, dann ins Backrohr bei 140° Umluft geben und garen lassen. Die Hoisinsauce mit dem Rotweinessig verrühren. Nach 15 Minuten die Hühnchen mit der Hoisinsauce bestreichen und weitere 5 – 10 Minuten garen lassen. Die Supreme waren früher fertig, jedoch Hähnchenkeulen brauchen ein wenig länger, daher ist die Angabe bis 10 Minuten.

In der Zwischenzeit den Eisbergsalat in mundgerechte Stücke schneiden, waschen und gut abtropfen lassen, am Besten mit einer Salatschleuder. Die Frühlingszwiebel, die Erbsenschoten, die Chilis in dünne Streifen schneiden und am Besten im Eiswasser kühl halten, dann werden die Streifen ein wenig gekringelt und es sieht auch noch wunderbar aus. Die Marinade in einem verschraubbaren Glas vorbereiten und gut durchschütteln. Knapp vor dem Anrichten über dem Salat geben.
Die Tomaten und die Erdnüsse in 1 TL Olivenöl anrösten.

Auf Teller das Hähnchen und die knusprige Haut, daneben die Aubergine, den Salat, die Tomaten mit den Erdnüssen und den griechischen Joghurt anrichten. Wir haben mehr vom Joghurt gewollt, dafür habe ich noch jeweils eine kleine Schüssel auf dem Tisch gestellt. Guten Appetit!