Panna Cotta mit Ziegenfrischkäse und Maracuja (Passionsfrucht)

Eine herrlich erfrischende Nachspeise, die sowohl ketogen und low carb ist und die ohne Gewissensbisse gegessen werden kann. Muss mindestens 6 Stunden oder über Nacht kalt gestellt werden.

Panna Cotta mit Ziegenfrischkäse 2

Zutaten für 6 kleine Gläser:

250 ml Schlagobers
150 g Ziegenfrischkäse (Chavroux oder anderer milder Käse)
4 Blatt Gelatine
50 g Erythrit (oder 40 g Zucker für nicht Low Carb Esser)
Abrieb 1 Limette und Saft einer halben Limettee
2 TL Vanilleextrakt
3 Maracuja (Passionsfrucht)

Zubereitung:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

In einem kleinen Topf das Schlagobers mit dem Erythrit erwärmen, das Vanilleextrakt dazu geben, die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine dazu geben, mit einem Schneebesen verrühren. Den Abrieb und den Saft der Limette und den Ziegenfrischkäse ebenfalls gut untermengen, es dürfen keine Klümpchen mehr sein, dann in Gläser füllen. Meine Gläser sind zum Verschließen, das ist einfacher.

Nach der Kühlzeit die Maracuja aufschneiden und löffelweise auf die Panna Cotta geben und servieren.