Zwiebeltarte karamellisiert

Das ist ein Gericht aus der Feder von Jamie Oliver aus seinem Kochbuch „Veggies“. Okay, ich habe es ein wenig abgewandelt, wie könnte es auch anders sein. Ich war total begeistert. Wir haben einen grünen Salat dazu gegessen.

Zutaten für 2 Personen:

1 Blätterteig
1 verschiedene Zwiebel (rote, weiße und Schalotten – kann jeder handhaben wie er will)
8 Knoblauchzehen
10 Cocktailtomaten
1 Ziegencamenbert
1 Ziegenfrischkäse
4 Lorbeerblätter
8 Stängel frischen Thymian
50 g Butter
2 EL braunen Rohrzucker
2 EL Apfelessig oder wie ich einen hellen Balsamico Essig
100 ml Wasser
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und halbieren. Den Knoblauch schälen und halbieren.
Die Cocktailtomaten halbieren.

Das Backrohr auf 220° Umluft vorheizen.

Die Butter in eine ofenfeste Form geben und aufschäumen lassen, die Gewürze und den Rohrzucker hinzufügen, kurz durchschwenken und mit Wasser und Essig ablöschen. Dann die Zwiebel mit der Schneidseite nach unten legen, die Knoblauchstücke und die Tomaten dazwischen geben. Kräftig salzen und pfeffern. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Deckel entfernen. Wenn die Flüssigkeit nicht fast komplett weg ist, dann noch so lange ohne Deckel köcheln lassen bis das der Fall ist.

Den Blätterteig über die Zwiebel bis zum Rand legen, einstechen, damit der Dampf entweichen kann. Dann 35 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit den Käse in Stücke schneiden.

Die Tarte aus dem Backrohr nehmen, einen Teller drauf legen und mit Ofenhandschuhen schnell umdrehen, nicht so einfach, war für mich auch das erste Mal, aber sehr gut geglückt. Die Lorbeerblätter entfernen.

Dann auf zwei Teile teilen, auf Teller geben, den Käse darauf verteilen und mit Salat servieren.