Hirsch in Zwiebelsauce mit Maroni, Pfirsich und Preiselbeeren

Was wäre der Herbst und Winter ohne Wild auf dem Speiseplan. Hier eine Variante für die Anhänger von ketogener Ernährung und Low Carb. Es würden aber auch sehr gut Spätzle dazu passen. Spätzle werde ich demnächst auch auf Low Carb machen, dafür braucht man ein Lupinenmehl statt Weizenmehl, dies hat auf 100 g nur 3 g Kohlehydrate.

Hirsch in Zwiebelsauce mit Maroni, Pfirsich und Preiselbeeren 1

Zutaten für 2 Personen:

500 g Hirschfleisch (Wade oder Hals)
4 Zwiebel
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1/8 l Weißwein
1/8 l Kalbsfond
Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Piment, Thymian, Majoran (in ein Stoffsäckchen oder Metallsieb geben)
250 g essfertige Maroni
4 Pfirsiche aus der Dose
Preiselbeeren nach Geschmack

Zubereitung:
Das Hirschfleisch eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Eiskasten zum Entspannen nehmen. Dann in 2 cm Würfel schneiden. Salzen und Pfeffern.
In einem ofenfesten Bräter das Fleisch in 1 EL Olivenöl scharf anbraten, aus dem Bräter in eine Schüssel geben.

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden und im Bräter von vorhin anbraten.
Das Fleisch danach wieder zugeben, mit Weißwein und Kalbsfond ablöschen. Die Gewürze hinzugeben. Mit dem Deckel verschließen und im Backrohr bei 120° Umluft 2 Stunden garen lassen. Aus dem Ofen nehmen, die Gewürze entfernen und die Maroni in die heiße Sauce zum Erwärmen geben, brauchen nicht kochen.

Auf Teller die Pfirsich mit den Preiselbeeren anrichten, daneben das Fleisch mit den Maroni geben.