Tafelspitz mit Spinatcreme und Apfelkren

Tafelspitz ist ein Klassiker in der österreichischen Küche und immer wieder exzellent. Der Tafelspitz wird aus dem Rind aus der hinteren Hüfte geschnitten.
Hier eine Low Carb Variante. Wer das Original möchte, der macht sich einen Kartoffelschmarrn dazu.

Zutaten für 2 Personen:

500 g Tafelspitz
1 Wurzelwerk (Suppengemüse)
1 Schalotte
Salz, 1 EL Pfefferkörner

Spinatcreme:
500 g Babyspinat
1/8 l Schlagobers
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
Salz

Apfelkren:
3 Äpfel
ca. 3 cm Kren gerieben (je nach Schärfe mehr oder weniger)
2 EL Zitronensaft
1 EL Zucker

Zubereitung:
Das Fleisch zum Entspannen vor dem Kochen eine Stunde aus dem Eiskasten nehmen.
Einen großen Topf mit Wasser hinstellen und aufkochen lassen, danach salzen.

In der Zwischenzeit das Wurzelgemüse waschen und putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In das kochende Wasser mit dem Fleisch, der Schalotte, den Pfefferkörner geben. Zugedeckt 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Eine halbe Stunde vor Fertigstellung des Fleisches kann der Apfelkren zubereitet werden. Dafür die Äpfel schälen und reiben, sofort mit dem Zitronensaft beträufeln und mit dem Zucker unterrühren, damit der Apfel nicht braun wird. Den Kren ebenfalls reiben und teelöffelweise dazu geben und abschmecken. Wer es schärfer mag, der gibt mehr dazu.

Den Babyspinat waschen und im heißen Wasser mit Salz ca. 5 Minuten garen lassen. Danach abseihen und in einem Topf mit der Butter, dem Schlagobers, der geriebenen Knoblauchzehe geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Das Fleisch in Tranchen schneiden, auf einem Teller mit dem Spinat, dem Gemüse und dem Apfelkren servieren. Eventuell mit Pfeffer bestreuen.