Grillbrötchen

Grillbrötchen sind hervorragend geeignet für Gegrilltes oder auch für sommerliche Salate. Einfach in der Zubereitung und schnell gegrillt.
Mein Rezept habe ich von einer lieben Freundin gekriegt, wir waren bei ihnen eingeladen und es gab diese Grillbrötchen und schwupps gab sie mir das Rezept und ich habe es nachgemacht.
Selbstgemachte Grillbrötchen kann man wie ich auf dem Gasgrill oder aber auch in einer Grillpfanne gemacht werden. Pro Person 1 – 1/2 Brötchen habe ich berechnet.

Zutaten für 7 Brötchen:

450 g Weizen Universalmehl
220 g Weizengrieß
300 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
2 TL Salz
60 g Germ
1 EL Olivenöl für den Teig
1 EL Olivenöl zum Bestreichen
Kräuter: Rosmarin, Thymian, Oregano je 1 EL

Zubereitung:
Das Mehl und den Grieß mit dem Salz vermischen, dann eine Mulde machen und die Germ hineinbröseln, darauf den Zucker geben und das lauwarme Wasser. Dabei kann die Germ sich schön entfalten und wirken. Die Kräuter ganz klein hacken.

Nach 10 Minuten das Öl und die Kräuter hinzugeben und alles miteinander gut vermengen. Zudecken und im warmen Zimmer „gehen“ lassen. Dabei wird die Masse mehr als das doppelte vergrößert. Jetzt noch einmal gut durchkneten und kleine Brötchen formen. Mit Olivenöl bestreichen und wieder mit einem Tuch abdecken, so lange bis ihr die Brötchen grillt.

Den Griller (oder die Grillpfanne) gut vorheizen, dann die Brötchen drauflegen und auf jeder Seite 3 Minuten grillen. Ich habe den Griller auf 3/4 aufgedreht.

Fertig zum servieren. Noch warm (nicht heiß) essen, dann schmecken sie am besten.