Ziegencamembert mit Feigencarpaccio auf Salat mit gebähtem Brotsegel

Der zweite Gang meines Menüs. Frische Feigen bekommt man am Naschmarkt oder auch beim Feigenhof in Wien.

Zutaten für 6 Personen:

3 reife Feigen
6 Scheiben Ziegencamembert oder anderen Ziegenkäse zum heiß machen (ich habe zwei verschiedene genommen)
pro Person eine kleine handvoll Salat
Blüten zum Verzieren
Pfeffer
Honig zum Beträufeln vom gegarten Camembert
6 hauchdünne Scheiben (1 mm) von einem Bauernbrot

Marinade für Salat:
2 EL Fruchtessig am besten einen Balsamico
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180° Umluft vorheizen.
Das Bauernbrot auf ein Backblech mit Backpapier auflegen und im Backrohr 6 Minuten garen lassen, dann ist es schön knusprig.

Den Ziegencamembert auf ein Backblech mit Backpapier legen und im Backrohr ca. 8 – 10 Minuten (kommt auf die Dicke der Schnitten an) garen lassen.

Die Feige dünn auf Carpaccio schneiden und auf die Teller seitlich anrichten.

Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Marinade in einem verschraubbaren Glas schütteln und eine Minute vor Garende des Camemberts unter den Salat mengen.

Den Käse mittig anrichten und mit Honig beträufeln, den Salat vorne anrichten und mit Blüte verzieren. Daneben kommt ein Brotsegel an den Käse gelehnt,damit er hält. Darüber pfeffern.