Glasierte Entenbrust, Eierreis mit Erbsen

Eine neue Variante der gerollten Entenbrust. Habe die Entenbrust und den Eierreis mit Erbsen, Zuckerschoten und Salat serviert.

Zutaten für 3 Personen:

3 Stück Entenbrust
1 TL Olivenöl
1 Glas Teriyakisauce (selbst gemacht, siehe hier)
eventuell süße Chilisauce
eventuell Chilisalz

Eierreis:
1 Tasse Langkornreis
2 Tassen Wasser
2 TL Olivenöl
4 Eier verschlagen
Salz, Pfeffer
1 Tasse tiefgefrorene Erbsen

Zubereitung:

Die Entenbrust mindestens 1 Stunde vor Zubereitung aus dem Eiskasten nehmen, damit sie sich entspannen kann. Die Haut auf Rauten einschneiden und mit der Hälfte der Teriyakisauce auf allen Seiten einbeizen.

Das Backrohr auf 120° Ober- Unterhitze vorheizen.

Die Entenbrust mit Küchenpapier gut abtrocknen. Dann 1 TL Olivenöl in eine ofenfeste Pfanne geben und die Entenbrust mit der Hautseite nach unten geben und braten. Das dauert ca. 3 Minuten, dann hat die Haut schon eine schöne Bräunung (nicht erschrecken, durch die Beize sieht es dünkler aus), dann umdrehen und ca. 1 Minute bräunen. Dann werden die Entenbrüste noch einmal mit der Teriyakisauce auf der Hautseite eingestrichen und für ca. 15 – 18 Minuten im Backrohr gegart, es sollte innen noch schön rosig sein. Dann das Backrohr ausschalten, die Entenbrust noch im offenen Backrohr zum Entspannen lassen.

Für den Eierreis, einen 1 TL Olivenöl in eine kleine Kasserolle geben, Reis und Salz zugeben, mit Wasser auffüllen und zugedeckt nach dem aufkochen auf kleinste Flamme stellen und 15 Minuten garen lassen. Die Erbsen kommen danach dazu, umrühren, vom Herd nehmen und zugedeckt noch 5 Minuten stehen lassen, der heiße Reis gart die Erbsen von alleine.

In der Zwischenzeit die Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen. In eine Pfanne 1 TL Olivenöl geben, heiß werden lassen und daraus eine Eierspeise machen. Diese wird dann unter den Reis gemengt, gut durchrühren und dann kann schon angerichtet werden.

In einem Chartreusering in der Mitte den Reis geben, die Entenbrust aufschneiden und drum herum drapieren, noch mit etwas Teriyakisauce beträufeln. Ich habe eine süße Chilisauce dazu gereicht und mit Chilisalz gewürzt.