Teriyakisauce selbst gemacht

Eine selber gemachte Teriyakisauce schmeckt viel besser als die gekauften, meine habe ich ein wenig abgewandelt. In der asiatischen Küche wird diese Sauce viel verwendet. Der Name Teriyaki setzt sich aus den japanischen Wörtern für „glänzend“ und „schmoren“ zusammen.

Zutaten:

150 ml Sojasauce
1 EL dunkle dicke Sojasauce
50 g brauner Zucker
1 Knoblauchzehe. gerieben
1 cm Ingwer, gerieben
200 ml sehr guten Pflaumenwein

Zubereitung:

Den Knoblauch und den Ingwer reiben und mit den anderen Zutaten zusammen in einer kleinen Kasserolle geben, gut umrühren und wenn der Zucker aufgelöst ist, eine halbe Stunde köcheln lassen.

Erkalten lassen und dann in ein verschraubbares Glas geben.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.