Mit Blutwurst gefüllte Calamari und Kartoffelstampf

Ein sehr schnelles einfach, köstliches Gericht. Die Kombination von Calamari und Blutwurst mag zwar für einige unter euch ein wenig skurril klingen, schreckt euch nicht, diese Zutaten harmonieren sehr gut miteinander. Wir haben uns einen grünen Salat dazu gemacht als erfrischenden Ausgleich.

Zutaten für 2 Personen:

350 g Calamari (geputzt und gesäubert)
150 g Blutwurst, ich hatte eine Magalitza-Blutwurst
3 Knoblauchzehen
50 g Speck
2 kleine Chili
½ Schale von 1 Zitrone
Saft einer halben Zitrone
3 Zweige Koriander
3 Zweige Petersilie
Salz, Pfeffer
Olivenöl
1 Zitrone zum Garnieren

Kartoffelstampf:
6 mittlere Kartoffeln
1 große weiße Zwiebel
1 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung:

Zuerst die Kartoffeln mit der Haut ca. 25 Minuten köcheln lassen, danach abschrecken, schälen. In einem Topf Olivenöl heiß werden lassen und die Zwiebel langsam goldgelb rösten, dann die Kartoffeln dazu geben, salzen und mit einem Stampfer zerkleinern.

Den Calamari innen und außen waschen, mit einem Küchenpapier abtrocknen und beiseite stellen.
Die Schalotten und den Speck klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Knoblauch pressen oder sehr klein schneiden – hinzufügen. Die enthäutete klein geschnittene Blutwurst dazu geben und öfter auf kleiner Flamme rösten bis die Masse breiig wird. Mit Chili, Zitronensaft und geriebene Zitronenschale, Salz, Pfeffer abschmecken. Den Koriander und die Petersilie ganz zum Schluss hinzufügen. Die Masse vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Anschließend in die Calamari füllen und mit einem Zahnstocher verschließen.
Das Öl in die Pfanne geben, heiß werden lassen (ich habe es auf dem Griller mit einer Gußeisenpfanne gemacht) und die Tintenfische auf beiden Seiten knusprig anbraten. Danach ein wenig salzen.

Mit dem Kartoffelstampf, ein Stückchen Zitrone und grünen Salat servieren.