Lammlachs mit Sauce Hollandaise und Karotten-Parpadelle

Ein schönes Low Carb Gericht, das einfach begeistert.

Zutaten für 2 Personen:

2 Lammlachs (in Österreich sagt man Lammfilet, obwohl das Lammfilet bei uns kaum erhältlich ist, das wäre daumendick und wird kaum angeboten)
16 dünne Blätter Lardo Speck oder Frühstücksspeck
30 Blätter Rucola
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl

Sauce Hollandaise
150 g Butter
2 Eigelb
2 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
1/2 TL Cayennepfeffer

Karotten-Parpadelle
8 mittlere Karotten
2 EL Butter
Salz

Zubereitung:

Den Lammlachs 1 Stunde vor Zubereitung aus dem Eiskasten nehmen.

Die Karotten waschen und mit einem Sparschäler Streifen schneiden, die aussehen als wären sie Parpadelle Nudeln. Diese mit Butter und Salz in einer kleinen Pfanne garen, dauert ca. 4 – 5 Minuten. Warm halten.

Das Lamm salzen und pfeffern und mit Olivenöl auf allen Seiten braten bis das Fleisch eine schöne Färbung angenommen hat.

Den Speck in der Größe der Fleischlänge auflegen und Rucola darauf geben. Dann das gebratene Lamm und wieder Rucola und Speck. Jetzt in eine Pfanne – am besten die von vorhin – und in das Backrohr bei 10° 12 – 15 Minuten, kommt auf die Dicke des Lammlachses an. Danach sollte das Fleisch noch im offenen Backrohr 5 .Minuten rasten

In der Zwischenzeit die Butter für die Sauce Hollandaise schmelzen lassen.
Eine Kasserolle mit Wasser erhitzen, braucht nur 5 Zentimeter hoch sein, darf nicht an die Metallschüssel (wo die Hollandaise aufgeschlagen wird) ankommen.
Bevor die Metallschüssel auf die Kasserolle kommt, werden die Eidotter, das Wasser, der Zitronensaft und die Gewürze mit einem Schlagbesen aufgeschlagen, danach unter dem Dampf so lange aufschlagen, bis eine schöne cremige Masse entstanden ist. Dann langsam die flüssige Butter nach und nach (wie bei einer Mayonnaise) untermengen.

Das Fleisch aufschneiden und mit den Karotten auf dem Teller anrichten. Die Sauce Hollandaise auf das Fleisch drapieren.