Schopfbraten und Hühnerkeulen gegrillt mit Whiskysauce und Maissalat

Leider hatten wir in den letzten Tagen Dauerregen und wir konnten nicht draußen grillen, da musste die Grillpfanne herhalten. Wer länger das Grillgut mariniert, mindestens 12 Stunden, der ist gut beraten, denn desto angenehmer wird der Geschmack. Knoblauchbaguette passt sehr gut dazu. Wir haben auch noch Rucolasalat dazu gegessen.

Hier gibt es auch meinen schon berüchtigten Maissalat. Aus meiner Familie macht diesen auch schon seit vielen Jahren selber, passt zu gegrilltem und auch hervorragend zu Beef Wellington.

Zutaten für 2 Personen:

2 Schopfbraten in der Dicke von 2 cm
3 Hühner Unterkeulen
Olivenöl zum Einpinseln

Marinade:
2 TL Kurkuma
2 Zehen Knoblauch, gerieben
3 cm Ingwer, gerieben
2 EL Olivenöl
1 TL Honig

Whiskysauce:
1 EL Tomatenmark
3 EL Hot Ketchup
2 EL Whisky
3 EL süßsaure Chilisauce

Maissalat:
2 Dosen Mais
2 – 3 EL Mayonnaise
1 EL Senf
1 EL Hot Ketchup
2 TL Zitronensaft
eventuell 1 kleinen weißen Zwiebel auf der Mandoline gehachelt

Zubereitung:

Das Fleisch und die Hühnchenteile mit der Marinade in einem verschlossenen Beutel geben und 12 Stunden im Eiskasten marinieren.

Die Whiskysauce ist total simpel, alles in einer kleinen Schale zusammenrühren.

Für den Maissalat, den Mais in ein Sieb gießen und abwaschen, in eine größere Schüssel geben und Mayonnaise, Senf, Ketchup und Zitronensaft unterrühren. Wer mag kann den Zwiebel ebenso dazu geben, mir schmeckt es besser, aber er muss wirklich hauchdünn sein.

Das Fleisch eine Stunde vor dem Grillen aus dem Eiskasten nehmen, dann in einer Grillpfanne (diese mit wenig Olivenöl einpinseln) oder dem Grill auf jeder Seite
2 Minuten garen. Warm stellen.

Die Hühnerkeulen danach noch im Backrohr 20 Minuten bei 160° Umluft fertig garen. Dann kann serviert werden.