Drachenkopf mit Rucolasauce und kleinen Bratkartoffelwürfel

Nicht immer bekommt man einen Drachenkopf, ich hatte diesmal Glück und habe mir diesen auf „Butterfly“ schneiden lassen. Mein Fischhändler hat den Fisch voll am Bauch aufgeschnitten und das Rückgrat heraus genommen. Ich habe einen Salat aus Radicchio dazu serviert, die leichten Bitterstoffe kommen gut mit dem Fisch und der Rucolasauce. Ein sehr schnelles Gericht, was noch einmal besticht.

Zutaten für 2 Personen:

1 Drachenkopf von ca. 1 kg
2 Zitronen
Rosmarin, Thymian, Oregano
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl

Rucolasauce:
2 handvoll Rucola
1 Eiweiß
Salz

5 mittlere Kartoffeln
2 EL Olivenöl

Radicchio Salat

Zubereitung:

Den Fisch aus dem Eiskasten nehmen und gut waschen. Nachdem der Fisch nicht lange braten muss, bereiten wir alles andere vor.

Die Zitronen in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln noch roh schälen und in kleine Würfel schneiden, in ein Wasser legen, damit sie nicht oxydieren.

Das Backrohr auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen.

Den Fisch auf ein mit 1 EL Olivenöl bestrichenen Backblech mit der Hautseite nach unten legen, salzen und pfeffern . Die Gewürze und die Zitronen darauf legen und im Backrohr ca. 17 Minuten braten lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln abgießen und sehr gut mit Küchenpapier abtupfen, dann in einer Pfanne mit heißem Olivenöl auf allen Seiten kross braten.

Den Rucola waschen und in wenig Salzwasser kurz garen, braucht ca. 2 Minuten. Den Rucola abgießen bis auf 1 EL und in eine hohe Form zum mixen geben. Den Stabmixer mit 1 Eiweiß und dem Rucola aufschäumen. Kosten ob noch ein wenig Salz fehlt.

Jetzt sollte der Salat vorbereitet werden.

Jetzt kann der Fisch zerteilt und mit der Rucolasauce und den Bratkartoffelwürfel angerichtet werden. Nicht vergessen, die Wangen vom Fisch dazu legen (sind wahnsinnig lecker, ich könnte nur Wangen essen).

Salat beifügen oder in einer separaten Schale servieren.