Bratwürste mit Steinpilzen in Tomatenweißweinsauce

Klingt nicht sehr spektakulär, jedoch werden Bratwürste mit Steinpilzen verfeinert, sodass daraus ein schmackhaftes Gericht entsteht, dass sich auch vor Gästen nicht verstecken muss. Wir haben ein Steinofen Baguette dazu gegessen, aber ein gutes Bauernbrot passt ebenso.

Zutaten für 2 Personen:

300 g Nürnberger Rostbratwürste
30 g getrocknete Steinpilze
1 große Zwiebel
2 EL Tomatenmark
1/4 l trockenen Weißwein
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Steinpilze in Wasser einweichen.

Die Bratwürste mit einer Gabel einstechen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Eine Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen und die Bratwürste rund herum 5 Minuten braten. Dann mit der Hälfte des Weißweines aufgießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Bratwürste aus der Pfanne nehmen.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der oberen Pfanne mit Butter langsam garen. Die weichen Steinpilze klein schneiden und zu der Zwiebel geben, kurz durchschwenken und das Tomatenmark hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den restlichen Weißwein untermengen. 5 Minuten köcheln lassen dann kommen die Bratwürste wieder dazu, noch einmal wärmen und dann auf Teller anrichten.