Garnelen mit Chili und Aioli

Tapas, ich liebe Tapas und werde einige Rezepte davon noch hier reinstellen.
Tapa (Einzahl) sind kleine Häppchen, die früher auf die Getränke als Abdeckung her gehalten haben, damit keine Insekten in die Getränke kamen und zugleich gab es etwas zum Knabbern. Früher waren es einfache kleine Häppchen, heute wird auch aufwendiger diese gezaubert. Hier eine schnelle und einfache Art, ursprünglich wollte ich es gar nicht in den Blog stellen, aber damit meine Tapas immer mehr werden, poste ich es doch.

Zutaten:

300 g Garnelen, ich habe King Prawns genommen
3 Chili
3 Zehen Knoblauch
Olivenöl
Salz

Aioli:
1 Ei
1 TL Senf
Salz, Pfeffer
2 Zehen Knoblauch gerieben
1 Spritzer Zitronensaft
Olivenöl oder Erdnussöl

Zubereitung:

Die Garnelen waschen und sehr gut abtropfen lassen, am Besten mit Küchenpapier abtrocknen. Diese in eine feuerfeste Form geben.

Die Chili und den Knoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden und
zu den Garnelen geben, salzen und soviel Olivenöl darüber geben, dass die Garnelen komplett bedeckt sind.

Das Backrohr auf 180° Umluft aufheizen und die Garnelen darin 10 Minuten garen.

In der Zwischenzeit kann die Aioli gemacht werden, dazu den Knoblauch reiben.
Das Ei, Senf, Salz, Pfeffer mit dem Zitronensaft verrühren und dann tröpfchenweise das Öl mit dem Pürierstab zu einer dicklichen Masse mixen. Daher ist die Angabe des Öles ein wenig schwierig.

Die fertigen Garnelen mit Baguette, Aioli und Oliven servieren.