Malaysischer Schweinebraten

Mir ist von einem Schweinebraten ein großes Stück übrig geblieben und da habe ich mir überlegt, was mache ich damit, das kam dabei heraus. Sehr viele Gewürze und Aromen und süßsauer ergeben ein sehr duftendes „Restl-Essen“. Ich habe dazu ein Steinofenbaguette serviert.

Zutaten für 2 Personen:

35 dag Schweinebraten
2 TL braunen Zucker
1 große weiße Zwiebel
4 Karotten
1 großen Kartoffel
2 Zehen Knoblauch, klein geschnitten
1/8 l Kalbsbrühe
2 EL Bratenfond (wenn vorhanden, ansonsten mehr Kalbsbrühe)
1 Lorbeerblatt
1 kleine Zimtstange
2 Sternanis
3 Nelken
1 TL geriebenen Ingwer
Pfeffer, Salz
Chilipulver
ein paar Zweige frischen Thymian
2 EL Olivenöl

3 Frühlingszwiebel zum Schluss beifügen
1 EL Petersilie zum Schluss beifügen

Marinade für den Braten:
2 EL Weißweinessig
2 TL Kreuzkümmel, zerstoßen
2 EL Olivenöl
2 Zehen Knoblauch, gerieben
Pfeffer

Zubereitung:

Den Schweinebraten in mundgerechte Stücke schneiden und mit der Marinade übergießen und untermengen. Beiseite stellen.

Jetzt die Zwiebel, Knoblauch, Karotten putzen und den Kartoffel schälen und alles in kleine Stücke schneiden.

Eine Pfanne mit Olivenöl und braunen Zucker heiß werden lassen, dann die Zwiebel anbraten, nach ca. 2 Minuten Knoblauch, Ingwer, Karotten und Kartoffel untermengen, dann mit der Brühe und dem Fond aufgießen, die Gewürze hinzufügen und ca. 15 Minuten zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen. Das Lorbeerblatt, die Zimtstange und den Sternanis entfernen. Dann den Schweinebraten hinzufügen und noch weitere 5 Minuten garen lassen.

Die Frühlingszwiebel in Röllchen schneiden, ebenso die Petersilie klein hacken und dann unter das Essen mischen. Dann ist es servier fertig.