Rinderfilet mit Duchesskartoffeln und Pfeffersauce

am

Ein wahrlich königliches Gericht, das wir uns gönnten. Wir haben ein Angusrinderfilet genommen, dazu waren die Duchesskartofeln (auch Prinzesskartoffeln genannt) aus Süßkartoffeln und die Pfeffersauce war mit grünem Pfeffer. Dazu haben wir jungen frischen Knoblauch nach einem Blogfreund Felix Kitchen gemacht, die echt köstlich waren.

Zutaten für 3 Personen:

3 Rinderfilet vom Angusrind zu je ca. 220 g
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Knoblauch:
3 jungen Knoblauch
3 TL Sesamöl
3 EL Noilly Prat (französischer Vermouth)

Duchesskartoffeln:
2 mittlere Süßkartoffeln
1 mittleren Kartoffel
3 EL Sahne
1 Ei
Salz, Muskatnuss
Chiliflocken zum Bestreuen

Pfeffersauce:
180 ml Schlagobers
1 EL Metaxa oder Cognac
Salz
3 EL grünen Pfeffer
2 EL Kalbsbrühe

Zubereitung:
Zuerst wird das Fleisch aus dem Eiskasten zum Entspannen genommen, dann werden die Kartoffeln ungeschält ca. 25 Minuten gekocht.

Den jungen Knoblauch auf ein zugeschnittenes Backpapier ca. 30 x 30 (kommt auf die Größe des Knoblauchs an) gelegt, vorher die obere Kappe abschneiden und dann mit Sesamöl und Noilly Prat beträufeln und mit dem Backpapier ein kleines Paket machen. Die Enden gut überschlagen, damit kein Saft rauskommt und mit Büroklammern zumachen. Im Backrohr bei 220° Umluft ca. 20 Minuten garen.

Wenn die Kartoffeln fertig gekocht sind, dann kurz kalt abschrecken, abschälen und durch eine Kartoffelpresse pressen. Die Gewürze und das Ei untermengen und in einen Spritzsack geben. Auf ein Backblech Backpapier geben und die Kartoffelmasse in kleine Häufchen drauf spritzen und mit den Chiliflocken verzieren. Im Backrohr bei 180° Umluft 10 Minuten garen.

Das Filet waschen, abtupfen, salzen und pfeffern und in einer unbeschichteten Pfanne (wir brauchen für die Sauce die Röstaromen) auf jeder Seite 2 Minuten scharf im Olivenöl anbraten. 5 Minuten zu den Duchesskartoffeln geben und dann noch 3 Minuten beim offenen Backrohr (welches dann schon abgedreht wurde) noch ausdampfen lassen. So wird das Steak medium rare. Wer es rare möchte, der lässt es nur 3 Minuten bei den Kartoffeln, ansonsten bleibt alles gleich.

Für die Pfeffersauce, die Bratrückstände mit dem Metaxa ablöschen und mit einem Kochlöffel vom Pfannenboden lösen, dann kommt schon das Schlagobers, die Kalbsbrühe und die Pfefferkörner dazu, salzen. Dies wird noch einige Minuten bei höherer Hitze eingekocht.