Lammkeulen mit Ofengemüse und Rotweinsauce

Ein herrliches Gericht und wie man auf einem Foto sieht, schleckt meine Tochter den Teller ab.
Die Lammkeulen habe ich 24 Stunden gebeizt.

Zutaten für 3 Personen:

2 kleine Lammkeulen
2 EL Olivenöl zum Anbraten
1/16 l Kalbsbrühe

Beize:
2 EL Senf
2 EL Honig
1/8 l Weißwein
1 Stange Rosmarin

Ofengemüse:
1 Süßkartoffel
3 mittlere Kartoffeln
2 Zwiebel
1 Stange Sellerie
2 EL frischen Thymian
1 EL Rosmarin
1 Prise Zucker
Salz
3 EL Olivenöl

Rotweinsauce:
1 EL braunen Zucker
1 Schalotte
1 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1/8 l Rotwein
3/16 l Kalbsbrühe
1/8 l Portwein
Salz
1 EL kalte Butter zum Montieren

Zubereitung:
Am Vortag die Lammkeulen mit der Beize umhüllen und am besten in einen Gefrierbeutel geben, da kann keine Flüssigkeit entweichen.

Am nächsten Tag alles für das Ofengemüse waschen und abschälen und auf 2 cm schneiden. Auf einem Backblech das Gemüse und die Gewürze geben, salzen und mit Olivenöl beträufeln. Mit den Händen alles gut untermischen, damit das Öl das Gemüse gut bedeckt.

In der Zwischenzeit die Rotweinsauce herstellen. Die Schalotte im Olivenöl anbraten, dann kommt der braune Zucker dazu, nach ca. 2 Minuten kommt das Tomatenmark hinzu, wieder 2 Minuten köcheln lassen, dann wird mit dem Rotwein, Portwein und der Kalbsbrühe abgelöscht. Jetzt auf ein Drittel langsam einkochen lassen.

Die Lammkeulen abtropfen und mit einem Küchenpapier abwischne. In einer Pfanne
die Lammkeulen im Olivenöl auf allen Seiten braun anbraten. Die Kalbsbrühe dazu geben und im Backrohr bei 160° Umluft ca. 45 Minuten garen. Nach 10 Minuten kommt auf die oberste Schiene das Ofengemüse und wird mit den Lammkeulen (welches im Topf darunter steht) zusammen gegart.

Knapp bevor das Lamm und das Gemüse fertig ist, wird in die Rotweinsauce die kalte Butter mit einem Schneebesen unter gerührt (montiert). Dann kann schon angerichtet werden.