Selbstgemachtes Baguette

Ein Baguette  selber machen, macht einen echt glücklich, denn es schmeckt unvergleichlich besser als die meisten gekauften.

 

Zutaten für drei kleine Baguette:

500 g Weizenmehl Type 550
325 ml Wasser
7 g Germ (Hefe)
10 g Meersalz

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde machen das Wasser in die Mitte leeren und die Hefe reinbröckeln. Sofort mit einer Prise Zucker bedecken und unterrühren. Kurz die Germ quellen lassen, dann kommt der Grieß und das Salz und das Rosmarin darunter. Entweder in einer Küchenmaschine 15 Minuten kneten lassen oder per Hand einen schönen Teig kneten.

Den Teig in eine Schüssel geben und eine halbe Stunde zugedeckt gehen lassen. Dann nochmal alles gut durchkneten und nochmals eine halbe Stunde zugedeckt gehen lassen. Und jetzt wird der Teig in drei Stücke geteilt und zu Baguette geformt und 2 Stunden im Kühlschrank gekühlt. Dann mit Mehl bestäuben und mit einem scharfen Messer einschneiden.

Das Backrohr auf 225° Ober- Unterhitze vorheizen.

Den Teig aufs Backblech geben und 18 Minuten backen.