Soffritto

Soffritto heißt auf deutsch gebraten. Und ist die Grundsauce für Bolognese. Ich habe gleich mehr gemacht, wenn ich mal nicht genügend Zeit zum langen Kochen habe, da kann man diese Gemüsesauce auch nur mit Pasta machen und wer es verfeinern will, kann mit Thunfisch oder Salsiccia oder Faschiertem eine andere Sauce daraus machen.

Zutaten für einen großen Topf voll:

2 große Wurzelwerk (Karotten, gelbe Rüben, Sellerie, Petersilienwurzel)
1 Stangensellerie
2 große Zwiebel
6 Zehen Knoblauch
1 Tube Tomatenmark
1 Flasche passierte Tomaten
1/8 l Rotwein
1/8 l Wasser oder Kalbsbrühe
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
eventuell 1 Chili

Zubereitung:
Das Wurzelwerk abschälen und in der Küchenmaschine reiben. Die Stangensellerie auf kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel im heißen Olivenöl langsam braten, salzen und dann kommt der Knoblauch dazu. Wieder 2 Minuten braten lassen dann das geraspelte Wurzelwerk und die Stangensellerie hinzu geben. Dies jetzt 7 Minuten auf mittlerer Flamme braten und dann kommt das Tomatenmark hinzu, wieder braten lassen, dann wird mit dem Rotwein, Wasser oder Brühe und den Tomaten aufgegossen. Jetzt warten bis es noch einmal aufkocht, dann zudecken und 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Jetzt kann es sofort weiter verarbeitet werden oder man lässt es auskühlen und friert es portionsweise ein.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.