Oktopus auf koreanische Art

Ein sehr pikantes Gericht und ich habe es mit Reis serviert und das war gut so, die Sauce ist doch etwas schärfer, ich werde hier die etwas weniger scharfe Version schreiben, und dennoch kommt es darauf an, wo und welche Pfefferflocken (eine Art von Chiliflocken, die ihr euch besorgt). Meine waren etwas schärfer, habe es deswegen in kleineren Mengen angegeben und nicht vergessen, auch wenn es „nur“ eine grüne Chili ist, bitte entkernen. Im Gesamten war das Gericht für den Gaumen eine  Bereicherung und wir werden das für Gäste wieder machen. Ich habe es für zwei Personen gemacht und vier Arme davon eingefroren für ein anderes tolles Gericht. Deswegen schreibe ich es für zwei Personen auf.

Zutaten für 2 Personen:

1 Oktopus, ca. 1,3 kg (dann halbieren, Rest vakuumieren und einfrieren)
3 Lorbeerblätter
2 EL Pfefferkörner
2 EL Rotweinessig
heißes Wasser bis der Oktopus bedeckt ist

vorher zum Anbraten:
1 große Zwiebel, gehackt
2 Esslöffel Olivenöl

Paste für den Oktopus:
2 Knoblauchzehen, gerieben
2 Teelöffel geriebenen Ingwer
1 grüne Chilischote, entkernt
1 – 2 TL Pfefferflocken (kommt auf die Schärfe an, die ihr mögt und wie scharf die Pfefferflocken sind)
20 Cocktailtomaten auf ganz klein geschnitten
2 Esslöffel dunkle Sojasauce
3 EL Tasse Honig
1 Teelöffel Rotweinessig

1 Teelöffel Sesamöl

zum Binden
2 TL Maizena
1 EL Metaxa

Ganz normaler Reis ist einfach zu machen – für 2 Personen:
1 Becher Reis
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 Becher Wasser

Zubereitung:

Zuerst sage ich euch hier wie der Oktopus gemacht wird, der ist hier der Hauptstar und mein Mann und ich sind immer wieder erstaunt, was man aus ihm machen kann und wie toll er ist.

Den Oktopus bedeckt mit Wasser und den Gewürzen zugedeckt zuerst aufkochen und dann auf kleiner Flamme fertig kochen lassen. Nach 25 Minuten das erste Mal den Oktopus mit einer Fleischgabel anstechen ob er schon weich ist. Wenn nicht, weitere 10 Minuten köcheln lassen. Dann auskühlen lassen und später klein schneiden.

Den Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilischoten vorbereiten und alle anderen Zutaten bereit stellen, dann können wir schon den Reis zustellen. Dieser wird nach aufkochen 15 Minuten auf kleinster Flamme gekocht und dann noch 5 Minuten beiseite gestellt.

Das Olivenöl Wok anheizen, dann die Zwiebel goldgelb anrösten, dann kommt die Paste dazu, hier wird alles zusammen leise im Wok geköchelt, es kommt der Oktopus und auch die anderen Zutaten dazu, dann noch das Bindemittel und zum Schluss das Sesamöl dazu. Alles umrühren und dann servieren. Mein Serviervorschlag ist den Oktopus in der Mitte und den Reis rundherum drapieren.