Jungschweinbraten auf mexikanische Art

In Österreich kommt der Schweinebraten oft als Sonntagsessen auf den Tisch, ich probiere immer wieder gerne neues aus, damit auch neue Geschmäcker auf unseren Teller kommen und mein Mann goutiert mir das. Ich habe auch diesmal den Braten auf Niedergar gegart, damit er saftig bleibt und total zart wird. Ich habe die Beilagen von Kartoffel pro Person mit einem kleinen Kartoffel genommen und nur einen gemischten Salat dazu gemacht.

 

Zutaten für 3 – 4 Personen (kommt auf die Beilagenmenge an):

1 kg Jungschweinbraten (grob einschneiden lassen)
1 EL Olivenöl

Mexikanische Marinade:
1 Zwiebel
3 Zehen Knoblauch, gerieben
2 cm Ingwer, gerieben
1 TL Chiliflocken
1 TL Worcestershiresauce
4 Blätter Lorbeer
1/16 l Metaxa
1/16 l Weißwein
Salz, Pfeffer
2 EL Honig

Gemischter Salat:
2 – 3 Chicoree
8 Cocktailtomaten
8 Radieschen
6 Radieschenblätter

Marinade:
1 1/2 EL Himbeeressig
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung:
Für die Marinade den Zwiebel in Streifen schneiden, den Knoblauch und Ingwer reiben und mit den anderen Zutaten außer dem Honig vermengen und in den Braten rundherum einmassieren.

In einen Bräter 1 EL Olivenöl geben den Jungschweinbraten rein geben, den Honig noch oben drauf verteilen und in das vorgeheizte Backrohr bei 140° 1/2 Stunde mit der Schwartenseite nach unten eine halbe Stunde garen. Danach umdrehen, den Herd auf 120° zurückdrehen und eine Stunde garen, immer aufgießen.
Dann wird der Herd auf 90° zurückgedreht und eine weitere Stunde gegart, dann auf 70° drehen und eine halbe Stunde ausdampfen lassen. Dann noch 10 Minuten bei 220° die Schwarte knusprig braten.