Salsiccia mit Rotweinrisotto

Risotto mit Rotwein habe ich schon einmal hier im Blog, werde es aber noch einmal schreiben, weil ich es ein wenig anders im Zusammenhang mit Salsiccia mache. Jedoch denke ich, dass genau die Salsiccia auch mit Weißwein sehr gut harmonieren würde. Ich habe 1 1/2 gehäufte EL Fenchel genommen, für mich war es traumhaft, versucht lieber vorher weniger und gebt nach, wie es euer Geschmack ist. Und ich mag überhaupt keinen Fencheltee, will ich hier anmerken. Aber zu Schwein passen Fenchensamen sehr gut.

Zutaten für 2 Personen:

250 g Risottoreis (Mittelkornreis oder Arborio, Vialone, Maratelli oder Carnaroli)
250 g Salsiccia
1/2 l heiße Brühe
1/8 l Rotwein
1 Schalotte
1 EL Butter
1 EL Fenchelsamen
3 gehäufte EL Parmesan oder Pecorino
1 EL Butter zum Montieren
Salz, Pfeffer zum Nachwürzen
2 EL Butter zum Montieren

Zubereitung:

Die Brühe heiß machen, die Schalotte klein würfeln und in Butter goldgelb anschwitzen, die klein geschnittene Salsiccia anbraten, dann den Reis hinzufügen und umrühren. Die Fenchelsamen mörsern und zu der Salsiccia geben.

Nach einer Minute mit dem Rotwein ablöschen, wieder umrühren.

Wenn der Rotwein eingekocht ist, wird ab dann immer wieder mit einem Schöpflöffel Brühe nachgefüllt und wieder einkochen lassen (bei mittlerer Stufe) und diesen Vorgang ca. 20 Minuten machen, dann sollte das Risotto fertig sein.
Jetzt kommt die Butter zum Montieren und der Parmesan dazu.
Kosten und eventuell nachwürzen. Auf große Teller anrichten. Ich stelle immer noch Parmesan auf den Tisch zum Nachstreuen.