Marokkanisches Hühnchen mit Salzzitronen – Hühnchen M´quali

Im Norden von Afrika ist das Paradies für viele verschiedene Gewürze, dort auf einem Bazar kommt man sich vor wie in einem Schlaraffenland. Mittlerweile kann man auch in Österreich, vor allem in Wien alle Gewürze finden.

Dies ist ein pikantes Gericht, ich habe es mit Gemüsereis, buntem Salat und griechischen Joghurt serviert.
 

Zutaten für 2 Personen:

6 Hühner Unterkeulen
1 Zwiebel
5 EL schwarze Oliven
5 EL Salzzitronen
1 große Zwiebel
3 EL Olivenöl
1/8 l Wasser

10%iges griechisches Joghurt

Gewürzpaste:
1 g Safranfäden
1 kleine rote Chili, kann auch getrocknet sein
2 Knoblauchzehen
2 cm Ingwer gerieben
1 TL Kurkuma
1/2 TL Zimt
Salz
2 EL 8 Kräuter
1/2 ausgepresste Zitrone

Zubereitung:

Zuerst alle Zutaten für die Gewürzpaste im Mörser zerstoßen.

Die Hühnerkeulen unter der Haut (ich habe es mit Chirurgenhandschuhen gemacht, da das Kurkuma sehr abfärbt und es sehr schwer wieder abgeht) einmassieren.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl glasig braten, dann die Hühnchenteile kross bzw. scharf anbraten, immer wieder wenden, dies so 5 Minuten machen, dann kommt die restliche Gewürzpaste hinzu und wird mit Wasser aufgegossen. Weitere 15 Minuten auf mittlerer Flamme braten, immer wieder die Hühnchenteile wenden. Jetzt kommen die Oliven und die Salzzitronen hinzu. Noch weitere 5 Minuten garen lassen. Dann kann angerichtet werden.