Seeteufel mit Safransauce auf einfachem Ratatouille

Seeteufel hat viele Namen, Angler oder Lotte und ist ein grätenfreier Knorpelfisch. Das ist ein Fisch für besondere Anlässe. In dieser Version ist er leicht und kalorienarm und mit seinen Omega 3 Fettsäuren sehr gesund und im Zusammenhang mit gutem Olivenöl, das Omega 6 Fettsäuren hat, besonders bekömmlich.

Zutaten für 2 Personen:

400 – 450 g Seeteufel (hier erhältlich)
Salz
1 EL Erdnussöl
1 TL Olivenöl

Safransauce:
100 ml Fischfond
1/16 l Noilly Prat (französischer Vermouth)
1/16 l Weißwein
7 Fäden Safran
2 EL kalte Butter

Ratatouille:
1 kleine Zwiebel
1 roten Paprika
1/2 Zucchini
1 Knoblauch
1 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
Salz, Chili

Zubereitung:

Damit alles zur selben Zeit fertig wird, werden wir mit der Safransauce beginnen. Den Fischfond selber machen, kaufen oder durch einen Hühnerfond ersetzen. Fischfond mit Noilly Prat und dem Weißwein auf 1/3 einkochen. Dann kommt der Safran und die Butter dazu und mit dem Schneebesen aufschlagen.
Warm stellen und vor dem Servieren nochmal aufmixen.

In der Zwischenzeit wird das Gemüse und der Knoblauch für das Ratatouille in kleine Würfel geschnitten, ich mag es ganz klein, ich finde, da schmeckt es besser. Den Knoblauch im Olivenöl anschwitzen, dann kommt das geschnittene Gemüse hinzu und wird bissfest geköchelt. Das Tomatenmark, Salz und Chili hinzufügen und untermengen.

In einer Pfanne das Olivenöl und das Erdnussöl heiß werden lassen und die gesalzenen Seeteufelstücke auf jeder Seite 3 Minuten garen.

Jetzt kann angerichtet werden. Zuerst auf aufgewärmte Teller das Ratatouille in der Mitte anrichten, den Seeteufel darauf und obenauf kommt dann die nochmal aufgemixte Safransauce.