Straccotto (Geschmortes Rindfleisch)

Dieses langsam gegartes Rindfleisch nennt man in Italien Straccotto und wird mit viel Gemüse im Backrohr im Ganzen geschmort. Es dauert seine Zeit, aber das Resultat wird euch umhauen und ihr werdet es immer wieder machen. Außer dass es langsam geschmort wird (so 3 – 4 Stunden) ist das klein schneiden vom Gemüse ein wenig Arbeit. Ich habe das meiste in meiner Küchenmaschine auf der groben Scheibe gemacht, da war der Aufwand überschaubar.

Die Sauce aus dem Gemüse, die dadurch entsteht wird in Italien als Vorspeise mit Pasta gegessen und das Fleisch und Gemüse wird auf Polenta serviert. Es ist ein richtiger Festschmaus, der auch Gourmets begeistern wird.

Ich habe einen Teil des Fleisches mit Gemüse, Steinofenbrot und Salat gegessen und den Rest des Fleisches in kleine mundgerechte Stücke geschnitten und mit dem Gemüse eingefroren, damit ich ein Ragout habe. Dieses Essen in dieser Menge reicht für 8 – 10 Personen.

Zutaten:

1,2 kg Rindfleisch zum Schmoren
8 EL Olivenöl
2 Wurzelgemüse
1/2 Stangensellerie
1 rote große Zwiebel
4 Zehen Knoblauch
150 g Tomatenmark
1 Flasche guten Rotwein
1/4 l Kalbsbrühe
1/2 l Tomaten La Passata (grob pürierte Tomaten)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Wurzelgemüse in der Küchenmaschine ganz klein hacken lassen oder auf 5 mm selber schneiden. Die Stangensellerie und den Zwiebel ebenso. Jetzt wird das Olivenöl in einem großen Bräter heiß gemacht und die Zwiebel langsam goldgelb geschmort, dann kommt der klein geschnittene Knoblauch dazu, noch 2 Minuten anschwitzen lassen, jetzt das Gemüse beifügen und ebenso 5 Minuten garen lassen. Tomatenmark hinzufügen und wieder anschwitzen lassen, dann mit Rotwein, Kalbsbrühe und der Passata aufgießen. Aufkochen lassen. Salzen und Pfeffern. Jetzt wird der Bräter zugedeckt und im vorgeheizten Backrohr auf 140° eine halbe Stunde und dann auf 120° 3 – 3,5 Stunden langsam geschmort.