Schweinefilet im Parmaschinken mit Babyäpfel auf Kartoffelpüree

Wir essen immer wieder gerne Schweinefilet, es ist zart, schnell gemacht, echt lecker und man kann es mit vielen Gewürzen oder anderen Zutaten kombinieren.
Wir haben einen Vogerlsalat (Feldsalat) mit einer Senfmarinade dazu gegessen.

Zutaten für 2 Personen:

400 g Schweinefilet
150 g Parmaschinken
1/2 Dose Babyäpfel
Butter zum Anbraten
1 EL Olivenöl

Kartoffelpüree:
2 mittlere mehlige Kartoffeln
1/8 l Schlagobers
2 EL Butter
Salz, Muskatnuss

Salat und Marinade:
Vogerlsalat (Feldsalat)
2 EL Mangobalsamico
1 EL Senf
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl

Zubereitung:
Das Schweinefilet vor dem Garen eine halbe Stunde aus dem Eiskasten nehmen, damit es sich entspannen kann. Dann in 5 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Parmaschinken ummanteln.

Zur gleichen Zeit werden die ungeschälten Kartoffeln im heißen Wasser ca. 30 Minuten hingestellt, danach kurz abkühlen lassen und dann durch die Kartoffelpresse gegeben.

In einer Pfanne das Schweinefilet auf allen Seiten knusprig anbraten.

In der Zwischenzeit das Kartoffelpüree mit dem Schlagobers, die Butter, Salz und der Muskatnuss verfeinern und umrühren und dabei warm halten.

Die Babyäpfel in Butter warm schwenken.

Die Salatmarinade in einem verschließbaren Glas machen und über den Salat anrichten. Alles nett auf einen Teller anrichten.