Salsiccia mit Strozzapretti

Salsiccia ist eine gute Alternative, wo wir in Österreich auch gerne Faschiertes nehmen. Salsiccia ist eine weiche italienische würzige Wurst. Hier mache ich eine Sauce mit getrockneten, frischen Chilis, Paprika und Tomatenstücken, sowie aus frischen Tomaten, confierte . Auch hier habe ich wieder Nduja verwendet, wer sie in einer Sauce oder als Aufstrich verwendet hat, der liebt diese italienische Wurst.

Zutaten für 4 Personen:

250 g Strozzapretti
300 g Salsiccia
3 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 EL Nduja (italienische Streichwurst, hier zu kaufen)
1 Päckchen Tomatenstücke
10 Cocktailtomaten
1 Prise Zucker, Salz
1 TL Fenchelsamen
2 TL Balsamico Aceto
1 rote Chili
1 TL getrocknete Chili
1 roten Paprika
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 EL Thymian frich
1/8 l Weißwein
150 – 200 g Parmesan

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, ebenso die Knoblauchzehen.

In einer großen Pfanne 1 1/2 EL Olivenöl heiß werden lassen und die Zwiebel langsam goldig braten, dann die Nduja hinzufügen, diese soll sich langsam auflösen. Die Salsiccia enthäuten, klein schneiden und in die Pfanne geben. Die getrocknete Chili und die frische Chili, sowie das Paprikapulver und die im Mörser zerstoßenen Fenchelsamen hinzu geben, dann mit Weißwein und dem Tomatenstücken ablöschen und 20 Minuten langsam garen lassen.

Die Cocktailtomaten waschen, halbieren, in eine feuerfeste Form geben. Mit Salz, einer Prise Zucker und Balsamico Aceto würzen und im Backrohr bei 180° 20 Minuten garen lassen.

In einer anderen kleinen Pfanne wird der rote Paprika in Olivenöl langsam mit dem Knoblauch und dem Thymian 15 Minuten gebraten.

In der Zwischenzeit kann die Pasta – sprich die Strozzapretti – in Salzwasser gekocht werden.

Jetzt werden die confierten Tomaten, die Salsiccia-Sauce und der Paprika zusammen geführt, noch 100 g Parmesan gut unterrühren und damit die gekochten, abgeseihten Strozzapretti vermengt. Mit weiteren Parmesan bestreuen.