Osso Bucco mit Tomatensauce

Osso Bucco ist eine Kalbshaxe im Querschnitt und Osso Bucco heißt „Knochen mit Loch“ wörtlich übersetzt. In diesem Loch ist jedoch das Kalbsmark und das finde ich besonders lecker und schmackhaft in diesem Gericht. Wir essen immer Baguette oder Weißbrot dazu. Darauf esse ich als allererstes das Mark mit Gemüse.

Zutaten für 2 Personen:

2 Scheiben von der Kalbshaxe
1 Suppengrün
1 Päckchen Tomatenstücke
2 EL Tomatenmark
1/8 l Rotwein
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Suppengrün waschen und mit einem Sparschäler die Schale entfernen, dann in dünne schräge Scheiben schneiden, das Auge isst mit.

Die Kalbshaxen auf der Haut 2x einschneiden, damit sich beim Anbraten, das Fleisch nicht wölben kann.

In einem Bräter das Olivenöl heiß werden lassen und die gesalzenen und gepfefferten Osso Bucco (Kalbshaxen) auf beiden Seiten kross anbraten. Damit entstehen Röstaromen, die in der Sauce dann fantastisch schmecken. Das angebratene Fleisch auf einen Teller legen.

Das Suppengrün in den Bräter geben, sollte zu wenig Öl in der Pfanne sein, dann noch ein wenig nachgeben und dies 5 Minuten anbraten, dann kommt das Tomatenmark dazu, umrühren und mit Rotwein aufgießen. Die Tomatenstücke hinzufügen, noch salzen und pfeffern. Anschließend kommt das Fleisch wieder dazu (auch der Saft, der sich gebildet hat), aber bitte aufpassen, dass das Fleisch vom Gemüse und der Flüssigkeit zugedeckt ist.

In das vorgeheizte Backrohr bei 160° Umluft eine halbe Stunde zugedeckt garen. Dann den Deckel entfernen und bei 125° noch eine Stunde garen lassen. Dann kann angerichtet werden, dann ist das Fleisch butterzart.