Kaiserschmarrn mit Birnenkompott

Dieses kaiserliche Gericht, welches ursprünglich für die Kaiserin Elisabeth kreiert wurde, bei ihr aber nicht ankam, weil sie immer auf ihre Figur geachtet hat, meinte der Kaiser Franz profan: „Gebt mir halt den Schmarrn her“ und so wurde aus einer Art von Omelett ein Schmarrn, der einem Kaiser gerecht wurde, ein Kaiserschmarrn wurde geboren. Ein echter Klassiker der österreichischen Küche.

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise oder 4 – 6 Personen als Nachspeise:

3 Eidotter
3 Eiklar
120 g Mehl
1/8 l Milch
70 g Zucker
1 Vanillezucker
1 1/2 EL Butter
1 Prise Salz
Staubzucker zum Bestäuben

Zutaten für Birnenkompott:

2 Birnen
1/8 l Wasser
1/8 l Weißwein
2 EL Zucker
1/2 Stange Zimt
2 Sternanis
5 Gewürznelken

Zubereitung:

Die Birnen waschen und in kleine Stücke schneiden. Wasser, Weißwein mit dem Zucker und den Gewürzen aufkochen lassen und die Birnenstücke hinzu geben. Nach 15 Minuten anstechen, ob die Birnen schon weich genug sind, wenn ja, dann die Gewürze entfernen.

Die Eidotter mit Milch, Zucker, Vanillezucker mit einem Schneebesen verquirlen, dann das Mehl langsam unterrühren.

Das Eiklar fest schlagen bis man es umstürzen könnte und es würde nichts herauslaufen, eine Prise Salz hinzufügen. 1/3 des Schnees zur Eidottermischung geben und schnell unterheben, danach langsam immer wieder Schnee hinzufügen und nur unterheben.

In einer Pfanne die Butter langsam schmelzen lassen, wenn diese heiß ist, wird die obrige Mischung zügig auf einmal hinein gelehrt. Dann auf mittlere Stufe zurück drehen und warten bis die untere Seite goldbraun ist. Dann wird das Ganze umgedreht. Wer es nicht auf einmal kann, gar nicht schlimm, denn zum Schluss wird alles in Stücke gerissen. Jetzt noch die zweite Seite fertig backen und auf Teller anrichten und mit Staubzucker bestreuen und das Kompott dazu servieren.