Orecchiette mit Specksauce und Mozzarella

Orecchiette nennt man die liebe kleine muschelförmige Pasta. Übersetzt heißt es kleine Öhrchen und diese eignen sich besonders gut, wenn man eine Sauce aufnehmen will. Diese Pasta stammt ursprünglich aus Apulien, aus dem Stiefelabsatz Italiens.

 

Zutaten für 2 Personen:

160 g Orcchiette
3 Frühlingszwiebel
2 EL Olivenöl
3 EL Pinienkerne
4 EL schwarze Oliven entkernt
8 Cocktailtomaten
1 Päckchen Tomatenstücke
4 Zehen Knoblauch
1 cm Ingwer
70 g Frühstücksspeck
4 Handvoll Rucola
4 Sardellenfilet
1 Mozzarella
50 g Parmesan

Zubereitung:

Das Wasser für die Orcchiette zustellen, wenn es kocht, gut salzen. Sobald das Wasser kocht, die Orcchiette nach Gebrauchsanweisung kochen lassen. Danach abseihen. Vorher noch 1/2 EL vom Kochwasser zur unteren Sauce geben.

Zuerst die Frühlingszwiebel, die entkernten Oliven, Tomaten, Knoblauch, Speck, Sardellenfilet, Mozzarella und Ingwer schneiden bzw. raspeln.

In einer Pfanne das Olivenöl heiß machen, dann die Sardellenfilets und die Frühlingszwiebel, den Frühstücksspeck anbraten.

Die Pinienkerne ohne Öl in einer kleinen Pfanne goldbraun anbraten.

Jetzt kommt zu dem Speck der Knoblauch, Ingwer und die klein geschnittenen Cocktailtomaten hinzu, kurz durchgaren und dann kommen die Tomatenstücke aus dem Päckchen und die klein geschnittenen Oliven dazu.

Wenn die Orcchiette fertig sind, abseihen und zur Sauce geben. Die zweite Hälfte vom Rucola dazu geben und noch einmal gut durchrühren. Auf Teller anrichten, den Mozzarella auf die Teller schön verteilen und mit Parmesan bestreuen.
Vor dem Essen den Mozzarella unterrühren, dann zergeht er schön und alles schmeckt noch um ein wenig besser.