Meine köstliche Fischsuppe

Viele Fischsuppen habe ich schon gemacht, diese ist derzeit mein Favorit. Und ich bekomme von meinem Fischhändler verschiedene Filets, Garnelen, Calamari etc. in kleinen Mengen, damit ich auch für zwei Personen eine köstliche Fischsuppe machen kann. Diese Fischsuppe ist pikant und ich verwende dafür Nduja, die ich mir von hier liefern lasse. Leider ist diese köstliche Art von Streichwurst in Wien auch in den besten Feinkostläden nicht zu erhalten. Nduja kann man als Aufstrich verdünnt, sonst ist sie zu scharf, mit Frischkäse machen oder auch in vielen Gerichten als Würze. Ausgesprochen wird Nduja als Duja.

Zutaten für 2 Personen:

250 g Seeteufel
4 Garnelen
150 g Lachs
100 g Calamari
14 Venusmuscheln
Karkassen, wie die Schalen von den Garnelen, die Knochen vom Seeteufel, die Haut vom Lachs oder einfach beim Fischhändler nachfragen
1 l Fischsud oder Gemüsefond

2 cm Ingwer
3 Knoblauchzehen
3 Karotten
2 Stück Stangensellerie
150 g Knollen Sellerie
1/2 roten Paprika
1 EL Tomatenmark
1/16 l Weißwein
30 ml Noilly Prat
30 ml Pernod
2 cm Harissapaste
200 ml Tomaten aus dem Packerl oder eine Dose Tomaten
Salz, Pfeffer, eventuell Chilipulver (wer keine Nduja hat)
7 mm Nduja
2 EL Olivenöl

Zubereitung:
Zuerst das Gemüse waschen und klein schneiden. Dann den Seeteufel vom Knochen befreien, die Garnelen aus den Schalen geben, den Lachs von der Haut befreien. Die Fische auf ca. 1,5 cm Größe schneiden.
Zuerst das Olivenöl in eine Pfanne geben und die Karkassen wie oben beschrieben anbraten. Dann kommt der Ingwer, der Knoblauch und das restliche Gemüse dazu. Weitere 5 Minuten scharf anbraten, dann das Tomatenmark hinzugeben, kurz anbraten und mit Weißwein ablöschen, Dann kommt das restliche Gemüse und der Noilly Prat und der Pernod, die Harissapaste und die Tomaten sowie der Fischsud dazu. Dies wird nun 15 Minuten auf kleiner Flamme geköchelt. Danach in einer Schüssel abgeseiht. Das Gemüse und die Karkassen entfernen.

Jetzt kann die Suppe wieder auf den Herd, bitte nicht kochen! Hier können die Fische und die Garnelen auf mittlerer Flamme (simmern), diese brauchen ca. 5 Minuten.

Die Calamari enthäuten und klein schneiden. Eine kleine Pfanne nehmen, 1/2 EL Olivenöl hineingeben, heiß werden lassen, dann kommen die Calamari dazu. Wenn das Fett nicht heiß genug ist, werden die Calamari gummiartig. Die Calamari auf großer Flamme braten, dann kommt die Nduja hinzu. Bis sich die Nduja während des Rührens aufgelöst hat. So jetzt werden die fertigen Calamari (brauchen nur 3 Minuten) zu der Fischsuppe gegeben und es kann serviert werden. Ich reiche immer Baguette dazu.