Champagner-Risottobällchen auf süßsaurem Melanzanigemüse

Bei diesem Rezept können Sie bei Ihrer/Ihrem Liebsten oder bei Gästen punkten. Wenn vom Melanzanigemüse etwas übrig bleibt, dann serviert Ihr es mit einem kurzgebratenen Fleisch/Fisch oder Hühnchen am nächsten Tag. Dazu passt dann ein Baguette oder ein Wildreis.

Champagner-Risottobällchen (Champagner-Arancini)

Zutaten Risottobällchen für 2 Personen als Hauptspeise oder für 4 Personen als Vorspeise:

250 Gramm Risotto-Reis
400 ml Rinderbrühe heiß
2   Eier
2 EL Olivenöl
3 EL Butter
2   Schalotten
50 Gramm Parmesan gerieben
100 Gramm Pecorino
0,1 l Sekt
4 EL Pankomehl oder Semmelbrösel
2 EL Mehl
1 Dose Safranfäden
Salz, Pfeffer
Zum Garnieren und Ausbacken
1 1/2 l Rapsöl

Melanzanigemüse
Zutaten für 4 Personen

400 Gramm Melanzani (Auberginen)
5 Stück Staudensellerie
200 Gramm Zwiebeln
1 Bund Basilikum
4 EL Tomatenmark
400 Gramm Tomaten geschält und gewürfelt im Tetrapak
1 Glas Oliven grün, gefüllt mit Paprika
2 EL Kapern
4 EL Weißweinessig
100 ml Olivenöl
3 EL rote Kresse oder Basilikum
1/2 TL Zucker
Salz, Pfeffer, 2 getrocknete Chili

Zubereitung Risottobällchen:

Zunächst das Risotto erstellen. Dazu die Schalotten abziehen, fein würfeln und in 1 EL Butter andünsten, den Reis zufügen, mit Sekt ablöschen und dann immer wieder Brühe angießen und köcheln, bis der Reis gar ist, aber noch sanften Biss hat. Zum Schluss den Safran in 2 EL Wasser auflösen, die restliche Butter, den geriebenen Parmesan sowie 1 Ei, eventuell Salz und Pfeffer einrühren, die Masse auf ein Arbeitsbrett stürzen, abkühlen und fest werden lassen. Die Masse muss trocken sein. Das andere Ei für die Panade verquirlen.

Später Portionen von der Masse abstechen, in der angefeuchteten Handfläche flach drücken, Pecorinostückchen darauf geben, die Reismasse darüber verschließen und ein Kugeln daraus formen. Ergibt ca. 10 Bällchen.

Die Bällchen dann zuerst in Mehl, anschließend in verquirltem Ei und danach in Semmelbröseln (Pankomehl) wenden. Anschließend in einer Pfanne reichlich Rapsöl erhitzen und die Bällchen goldbraun darin ausbacken. Abtropfen lassen und auf dem Melanzanigemüse garnieren.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zubereitung Melanzanigemüse

Die Melanzani schälen, würfeln, in ein Sieb geben, mit Salz bestreuen und 60 Minuten ziehen lassen. Die Selleriestangen putzen, das Grün beiseite legen und den Rest klein schneiden. 200 g Zwiebeln abziehen und in halbe Scheiben schneiden. Die Dosentomaten abtropfen lassen und klein schneiden. Die Oliven halbieren.

Nun in einem breiten Topf mit 4 EL Olivenöl die milden Zwiebeln glasig dünsten. Dann den Sellerie zugeben, ein paar Minuten braten, das Tomatenmark unterrühren mit dem Zucker bestreuen, salzen, pfeffern und die gemörserten Chili untermengen. Jetzt Tomaten, Oliven und Kapern einrühren und das Ganze im offenen Topf 15 Minuten bei niedrigster Temperatur garen – ab und zu umrühren.

Inzwischen die Melanzaniwürfel kurz abspülen und mit Küchenkrepp abtrocknen. Melanzaniwürfel zum Gemüse in den Topf geben. Den Weißweinessig angießen und das Ganze nochmal 25 Minuten köcheln lassen. Anschießend Basilikumblätter und Petersilie zupfen, zerkleinern und untermischen. Mit roter Kresse  bestreuen und mit den Arancini (Reisbällchen) servieren.
Zubereitungszeit insgesamt: 60 Minuten