Hühnerfilet auf asiatische Art

Ein schnelles Gericht für unter der Woche.

Zutaten für 2 Personen:

300 g Hühnerinnenfilet oder Hühnerbrust
2 große rote Zwiebel
250 g Champignons
1 roten Paprika
2 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
4 EL Portwein oder Sherry
2 TL Maizena
1EL Sojasauce
2 TL Ztronensaft
Salz

Für den Reis
3/4 Tasse Reis
1 1/2 Tassen Wasser
1 EL Olivenöl
Salz
1 Schalotte
6 Nelken

Zubereitung:

Das Huhn in mundgerechte Stücke schneiden und in Portwein marinieren.

Die Zwiebel in dünne Scheiben, die Champignons in Viertel und den roten Papirka in kleine Würfel schneiden.

In der Zwischenzeit kann der Reis hingestellt werden und wenn dieser fertig ist, dann ist auch das Hauptgericht soweit. Für den Reis das Olivenöl in einen Topf geben, den Reis, das Salz, das Wasser und die mit den Nelken gespickte Schalotte hinzugeben, einmal umrühren, zudecken. Wenn es aufkocht auf kleinste Flamme drehen und der Reis ist in 15 Minuten fertig. Jetzt vom Herd ziehen und 3 Minuten zugedeckt stehen lassen.

Das Hühnerfilet abtropfen und in Olivenöl 3 Minuten anbraten und in eine Schüssel geben. Dann in dem Topf die Zwiebel glasig anbraten, dann die Paprika dazu, wieder 3 Minuten braten lassen. Jetzt kommen die Champignons und der Knoblauch dazu, alles salzen und weiter ca. 3 Minuten braten. Dann kommt dass Hühnerfilet wieder dazu, mit Sojasauce, Zitronensaft und mit der verrührten Mischung aus Portwein und Maizena dazu. Gut umrühren. Jetzt sollte der Reis fertig sein und alles kann angerichtet werden.