Petit Fours aus Baumschichtentorte

 

Für eine Baumschichtentorte sollte man sich viel Zeit nehmen (Dauer ca. 3 Stunden), das Resultat lässt sich sehen und schmeckt entsprechend gut. Ich habe daraus Petit Fours gemacht. Leider hatte ich zur Verzierung nichts im Haus, das wäre noch schöner gewesen. Ich habe die Petit Fours mit weißer Schokolade überzogen. Wer es nicht so süß mag, dem empfehle ich eine Zitronenglasur. Die Petit Fours eignen sich sehr gut für ein Buffet.

Zutaten:

250 g Butter
250 g Zucker
2 ganze Eier
4 Eidotter
1 Päckchen Vanillezucker
2 Gläschen Rum
150 g Mehl
100 g Speisestärke
3 TL Backpulver
4 Eiweiß
Prise Salz

Für die Glasur
200 g weiße Schokolade
1/16 l Schlagobers

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann kommen bis auf das Eiweiß alle Zutaten dazu und werden mit dem Rührbesen gut verrührt. Das Eiweiß mit einer Prise Salz ganz steif schlagen. Dann unter die andere Masse langsam unterheben.

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180° Ober- Unterhitze aufdrehen und auf unterer Schiene einstellen.

Die Tortenform unten mit einem Backpapier auslegen. Darauf kommen 3 EL von der Masse, diese wird bis auf den Rand aufgestrichen. 10 Minuten wird jede Schicht gebacken. Ab der zweiten Schicht werden nurmehr 2 EL Teig genommen. Die ersten drei Schichten werden bei der selben Höhe und bei gleichbleibenden Temperatur gebacken. Dann auf die mittlere Schiene geben und den Herd auf 170° zurückdrehen.

Wenn die Torte fertig gebacken ist, wird diese auf einen Rost zum Auskühlen gestürzt.

Jetzt wird die zerkleinerte Schokolade in eine Schüssel mit dem Schlagobers gegeben und über Dampf (die Schüssel darf das Wasser nicht berühren, sonst gerinnt die Schokolade) zu einer Glasur verschmolzen.

Nach dem die Torte erkaltet ist, werden kleine Würfel geschnitten und in die Glasur getunkt. Wieder auf einem Rost auskühlen lassen.