Kartoffelstampf mit schwarzen Trüffel Trüffelsauce und pochierten Eiern

 

Klingt banal, jedoch durch die Trüffel wird es zu einem Highlight für Gourmets. Das sind auf der Zunge Geschmacksexplosionen. Für viele Hobbyköche ist ein pochiertes Ei eine große Herausforderung, ihr werdet sehen, dass es gar nicht so schwierig ist, wichtig jedoch, dass man ganz frische Eier verwendet. Die Eier in einzelne Schälchen aufschlagen. Wer sich nicht so darüber traut, dann in jedes Schälchen eine Klarsichthülle geben und ca. 7 cm drüber stehen lassen, dann das rohe Ei vorsichtig hineinschlagen und oben einen Knoten machen. Hier eine gute Adresse für schwarze oder weißeTrüffel (Tartufata 50%)  tartuf.com .

Zutaten für 2 Personen:

500 g mehlige Kartoffeln
2 große Zwiebel
5 gehäufte schwarze Trüffel aus dem Glas
3 EL Butter
Salz

Pochierte Eier
4 Eier
3 EL Kräuteressig (damit schmeckt das pochierte Ei um vieles besser)
1 l Wasser

Trüffelsauce
1 EL  Trüffelöl
1/8 l Schlagobers
1/8 l Gemüsefond
6 TL Agar-Agar sind 30 g (Agar-Agar bekommt man in größeren Mengen in Drogeriemärkten)

Zubereitung:

Die Kartoffeln ungeschält in heißem Wasser ca. 20 Minuten zugedeckt garen. Danach abschälen. In 2 EL Butter die kleingeschnittenen Zwiebel langsam goldgelb anrösten, dann kommen die Kartoffeln hinzu, diese mit einem Stampfer zerkleinern. Nochmal salzen.

In der Zwischenzeit die Trüffelsauce vorbereiten. Das Schlagobers und den Gemüsefond kurz heiß machen, nicht kochen! Das Agar-Agar und das Trüffelöl hinzufügen. Warm halten.

Für die pochierten Eier Wasser in einem Topf hinstellen, sobald das Wasser kocht, kommt der Essig dazu, jetzt werden mittels einem Kochlöffel Strudel erzeugt und dann kommt das erste Ei hinein, dann wieder einen Strudel erzeugen und das nächste Ei dazu. Diese werden dann ca. 2 – 3 Minuten siedend (nicht stark wallend) gekocht. Nur das Eiweiß soll sichtbar fest sein. Hier zügig arbeiten, damit alle Eier gleich gegart werden. Und dies knapp vor dem anrichten, sonst wird das Ei nicht flüssig genug.

Dabei kann man schon den 1 EL Butter mit den Trüffeln warm machen.

Jetzt wird schon angerichtet: Zuerst der Kartoffelstampf, dann kommen die Hälfte der Trüffel drauf, dann das pochierte Ei, dann die Hälfte der Trüffel und rundherum die Trüffelsauce.

Ich habe einen grünen Salat mit einer Marinade aus Himbeeressig dazu serviert.